Info/Anmeldung WS/BA/BIW

Für allgemeine und persönliche Fragen und Informationen zu einem Bass-Workshop, einer Bass-Intensiv-Woche oder der Bass-Ausbildung an der Bass Akademie kannst du Markus direkt eine Email schreiben. Auch alle weiteren Infos für die Anmeldung zu einer Veranstaltung kannst du so direkt bekommen. Wir stehen dir gerne für weitere Fragen zur Verfügung und freuen uns auf deine Email. Alle Informationen per Email. Hier!
 

Bass Intensiv Woche seit 2008

Die Gruppe der Bass-Intensiv-Woche in der Musik-Akademie in Hammelburg im November 2014
 
Die Gruppe der Bass-Intensiv-Woche am Bodensee im Oktober 2013
 
Die Gruppe der Bass-Intensiv-Woche am Bodensee im August 2012
bw_bodensee_0_737

BIW2012

Die Gruppe der Bass-Intensiv-Woche November 2011

bass_woche_winter_2011_737
  
Die Gruppe der Bass-Intensiv-Woche August 2011
ms_bass_woche_08_2011
Hamburg, Juli 2011. Dieses Jahr veranstaltet Markus erstmals drei Bass-Intensiv-Wochen in seinem Studio in Hamburg-Ottensen. Aufgrund der großen Nachfrage von Bassistinnen und Bassisten aus Deutschland, Österreich, Luxemburg, Polen, den Niederlanden und der Schweiz, finden im Sommer zwei und im Winter eine Bass-Intensiv-Woche statt.
Die Bass-Woche im Juli ist gerade zu Ende gegangen. Es war wieder einmal eine intensive und tolle Woche. Einer der Teilnehmer war schon zum vierten Mal dabei und sagte: "Es ist wirklich erstaunlich. Es ist jedes Mal eine tolle Erfahrung. Es ist immer wieder anders, immer wieder neu. Aber eins steht fest: So viel wie dieses Mal, haben wir noch nie gelacht!"

Die Gruppe der Bass-Intensiv-Woche Juli 2011ms_bass_woche_gr_07_2011

biw_juli_2011
Markus sagt dazu: "Für mich ist das Format Bass-Intensiv-Woche eine große Herausvorderung, weil ich nie weiß, was auf mich zukommt. Es ist mein Anspruch wirklich allen Teilnehmer gerecht zu werden und alle individuell zu fördern, fordern und zu begleiten. Es gibt ja nie einen Fahrplan. Also frei nach dem Motto: "Hier ist das Lehrbuch für die Bass-Intensiv-Woche und das arbeiten wir jetzt mal Seite für Seite durch." 1. wie langweilig, 2. das geht ganz schnell an den Teilnehmern vorbei. Das braucht keiner. Weder der Dozent, noch der Teilnehmer! Es gibt nie einen Plan! Mein Konzept ist sehr flexibel und frei. Am ersten Tag beobachte ich die einzelnen Bassisten sehr genau. Wie spielen sie, was ist ihr Ist-Stand? Was haben sie für Wünsche? Wo wollen sie hin? Also welches Ziel verfolgen Sie? Die eigentliche Arbeit beginnt dann für mich in der Nach- und Vorbereitung. Ich versuche alle Komponenten und Wünsche der Bassisten in einzelnen Übungen und Sessions zu vereinen. Das könnte so aussehen: Ein Bassist möchte sich u.a. um den Fingerstyle kümmern. Der nächste will unbedingt Dead-Notes lernen. Einer möchte endlich verstehen was eine II-V-I Verbindung ist. Der nächste möchte aber Akkorde spielen. Der letzte interessiert sich dann für Funk. Also muss ich aus allen Wünschen, das ist mein Anspruch, eine Übung konzipieren, bei dem jeder Teilnehmer, je nach seinem individuellen Stand, genau das bekommt, was er möchte. Ich konstruiere also eine Funk-Bass-Linie im Fingerstyle, die gespickt ist mit Dead-Notes auf Basis einer II-V-I-Verbindung und zeige wie man alle Parameter der Musik, inkl Schlagzeug und Akkordbegleitung dazu spielen kann." Das Ganze wird dann einzeln geübt, aber später auch in Gruppen bis hin zum kompletten Bass-Orchester gespielt. Dadurch werden dann zusätzlich Parameter wie aufeinander Hören und das Zusammenspiel geübt. Das ist natürlich nur ein Beispiel von vielen. Was dabei für mich spannend ist, ist dass die Workshops immer wieder neu sind und die Energie stets hochgehalten wird. Das ist sehr fordernd, hat aber für alle einen hohen Spaß-Faktor und ist enorm effektiv.
Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Bass-Intensiv-Woche im August.

Hamburg, Nov/Dez 2010.
Anfang Dezember veranstaltet Markus traditionell eine Bass-Intensiv-Woche in seinem Studio in Hamburg-Ottensen. Und so war es auch in diesem Jahr wieder. Eine Woche lang ging Markus von morgens bis abends ganz individuell auf die verschiedenen Fragen der Bassistinnen und Bassisten ein, so dass eine kreative, konzentrierte und konstruktive Arbeitssituation entstand, in der alle Teilnehmer in einen tiefen musikalischen Prozeß eintauchen konnten. Dadurch, dass die Gruppe so eine lange Zeit miteinander verbracht hat, war es möglich, alle Inhalte sehr intensiv zu erläutern und auch im musikalischen Ensemble direkt auszuprobieren und zu erleben. Alle Bassistinnen und Bassisten hatten so in einer Gruppe gleichgesinnter die Möglichkeit, in neue Bereiche der Musik einzutauchen, oder auch vorhandenes Wissen zu vertiefen. Dabei legte Markus sehr großen Wert auf  individuell abgestimmte Unterrichtsinhalte! Der Spruch der Woche eines Teilnehmers in 2010: "Raus aus dem Alltag und an nichts denken müssen...Hammer! Was gibt es geileres als eine ganze Woche nur Bass zu spielen!!?"

Das Gruppenbild der Bass-Intensiv-Woche 2010

Markus Setzer Bass Intesiv Woche 12/2010

Aufgrund des großen Interesses in den letzten Jahren wird es 2011 neben der alljährlich stattfindenden Winter-Bass-Woche in Hamburg nun auch eine Sommer-Bass-Woche geben. Markus weißt darauf hin, mit der Anmeldung nicht zu lange zu warten. In 2010 war die erst im November stattfindende Bass-Woche bereits Ende Februar ausgebucht.

Bei Interesse an einer der Bass-Wochen kannst du Markus einfach eine Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden. Er versorgt dich dann direkt mit allen erforderlichen Informationen über Termine, Zeiten und Unterkunft in Hamburg.

BIW2010

Das Gruppenbild der Bass-Intensiv-Woche 2009

ms_bass_woche_2009s

Hamburg Nov/Dez 2010.
Die Teilnehmer der Bass-Intensiv-Woche stehen bis heute in regem Kontakt. Durch Initiative der Gruppe kam es im August 2010 schon zu einem Nachtreffen an einem verlängerten Wochenende in Hamburg. Das Gefühl war schon sehr witzig als wir uns alle vor meinem Studio trafen. Irgendwie so, als hätten wir uns gerade erst "letzte Woche" verabschiedet. Die Vibes der Intensiv-Woche waren sofort wieder da. Wir verbrachten ein sehr intensives Wochenende in Hamburg bei dem wir die Inhalte der Bass-Woche erst kurz aufgefrischt und dann nochmal ordentlich vertieft und weiter geführt haben. Zwei Teilnehmer waren dann in 2010 wieder bei den Woche dabei. Damit schon zum dritten Mal in Folge. Und einem Teilnehmer, der vorher auch schon bei einem Bass-Workshop in München teilgenommen hatte, hat es in Hamburg so gut gefallen, dass er gleich eine Aufnahmeprüfung zur Bass Akademie gemacht hat und nun Teil der dritten Ausbildungsgruppe ist.

BIW 2017:

Bass Wochen 2017

DYB 1.0

dvd_booklet_cover_160hDER BEGINNER-BASSKURS FÜR ZU HAUSE „Deutsche Edition“
Markus Setzer ist bekannt durch seine Kolumnen „Bass Rudiments“ und „Bass Masterclass“ in Gitarre & Bass, europaweit unterwegs in Sachen Bass-Workshops und Masterclasses, Gründer und Leiter der Bass-Akademie in Hamburg (bass-akademie.de). Keine Vorkenntnisse nötig!
Read more ...

DYG 1.0

Markus Setzer Discover Your Groove 1.0DISCOVER YOUR GROOVE 1.0! Der deutsche Ausnahmebassist Markus Setzer zeigt dir auf sympathische und kompetente Art und Weise, wie du zu Hause üben und deinen Groove verbessern kannst!
Read more ...

Who's Online

Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online

Imprint

Imprint / Impressum / Imprint / Impressum / AGBs / Datenschutz / Widerrufsrecht / Ansprechpartner / Offene Fragen / Help.

Tools

Was benötige ich um z.B. um Videos abspielen zu können?

Who's Online

Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online